Webdesign aus (fast) dem letzten Jahrzehnt

Kommunikationsdesign umfasst weitaus mehr, als etwas »hübsch zu machen«. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Webauftritt für die wissenschaftlichen Weiterbildungsangebote der HAW Hamburg, der »Hochschule für angewandte Wissenschaften«.

Dort wurde im letzten Jahr mit Hochdruck der Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung entwickelt. Das umfassende und breit gefächerte Know-how, das es an der HAW Hamburg gibt, soll zukünftig auch in vielfältigen Weiterbildungen neben den »regulären« Studiengängen angeboten werden. Dazu sollte in einem ersten Schritt für die wissenschaftliche Weiterbildung ein Webauftritt entwickelt werden.

Meine Aufgabe war dabei weniger das Design der Website: Denn das Corporate-Design-Handbuch der HAW von 2011 (!) gibt klare Vorgaben, wie alles zu gestalten ist. Zwar ist ein Relaunch der HAW-Website bereits auf dem Weg, aber die neuen Weiterbildungsangebote sollten dem Redesign, das für kommendes Jahr geplant ist, nicht vorgreifen.*

Hauptbestandteil meiner Arbeit war, die gewünschten Inhalte zu sortieren, zu strukturieren, dann alles mit den technischen Vorgaben des aktuellen Systems abzugleichen und hier und da nach Schlupflöchern Möglichkeiten zu suchen, wie gewisse Design-Wünsche doch realisiert werden können.

Dabei konnte ich auf meine analytischen Fähigkeiten setzen und auf meine Expertise, mich in vorgegebene Design-Umgebungen hineinzudenken und so das Optimale für meine Auftraggeber zu realisieren. Das Ergebnis sieht vielleicht nicht spektakulär aus (und ist auch nicht responsiv – das war 2011 noch nicht vorgesehen), erforderte aber komplexe Vorarbeiten. Durch die  gute Zusammenarbeit mit dem Web-Redaktionsteam sowie Mark Hübner-Weinhold und Heike Klopsch von der Weiterbildung der HAW Hamburg entstand so die Basis, um ab sofort die ersten Weiterbildungsangebote – unterstützt durch Online- und Offline-Marketingmaßnahmen – zu bewerben, und gut vorbereitet zu sein für den Relaunch der Gesamt-Website im kommenden Jahr. Mit im Team war auch Stefan Spieler, der sein umfangreiches SEO-Know-how beisteuerte.

 

 


* Die HAW Hamburg legt Wert darauf, dass ein aktuelleres Corporate-Design-Manual vorliegt. Das stimmt, und es steht sogar hier als PDF zum Download zur Verfügung. Leider durfte die Website noch nicht nach diesen neuen Vorgaben gestaltet werden.